Aston Martin: Lance Stroll von seinem Vater gefeuert? / Formel 1

Sebastian Vettel und Lance Stroll
Written by admin

Lance Stroll tut sich 2022 bei Aston Martin schwer, gemessen an Sebastian Vettel. GP-Sieger Johnny Herbert ist der Ansicht, dass Strolls Vater, Aston Martin-Besitzer Lawrence Stroll, die Geduld ausgeht.

Nach acht Formel-1-Läufen 2022 hat der 23-jährige Kanadier Lance Stroll nur zwei Punkte erobern können – der Aston Martin-Fahrer wurde Zehnter in Imola und Miami (WM-Rang 17). Sebastian Vettel findet mit dem diesjährigen Flügelauto mehr Speed ​​und ist zuletzt in Baku Sechster geworden, der Heppenheimer konnte bislang 13 Punkte sammeln, bei zwei Rennen weniger als Stroll (Sebastian war zu Beginn der Saison an Corona erkrankt).

Das Aston Martin-Teamduell sieht derzeit so aus:
Sebastian Vettel – Lance Stroll
Quali-Duell: 5:1
Renn-Duell: 4:1
Top-Ten-Platzierungen: 3:2

Der dreifache GP-Sieger Johnny Herbert, heute Formel-1-Experte der britischen Sky, gibt im Podcast F1 Nation zu bedenken: “Lance hat es derzeit nicht leicht. Ich schätze, es wird die Zeit kommen, dass Lawrence Stroll zu seinem Sohn sagt: ‘Junge, ich habe dir diese Chance gegeben, aber so richtig will das nicht klappen. Ich muss jetzt für das Team das Richtige tun.’»

Das würde für den oft lustlos wirkenden Stroll junior bedeuten: Er wird von seinem eigenen Vater gefeuert und durch einen anderen Fahrer ersetzt.

Gemäss des 57-jährigen Herbert wird sich Lance Stroll nur so retten können: “Lance muss nun konstant gute Ergebnisse einfahren. Derzeit ist das alles ein wenig bruchstückhaft.”

Herbert hat auch eine Alternative für Stroll senior zu bieten: “An seiner Stelle würde ich mir den schnellen und verlässlichen Pierre Gasly angeln. Ich wäre jedenfalls nicht überrascht, wenn sich Lawrence Stroll derzeit diskret darüber informiert, wer für 2023 alles erhältlich ist.”

Azerbaijan-GP, Baku

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:34:10.268 hrs
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +20.823sec
03. George Russell (GB), Mercedes, +45.995
04. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +1:11.679min
05. Pierre Gasly (W), AlphaTauri, +1:17.299
06. Sebastian Vettel (R), Aston Martin, +1:24.099
07. Fernando Alonso (E), Alpine, +1:28.596
08. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +1:32.207
09. Lando Norris (GB), McLaren, +1:32.556
10. Esteban Ocon (F), Alpine, +1:48.184
11. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +1 Runde
12. Alex Albon (T), Williams, +1 Runde
13. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +1 Runde
14. Mick Schumacher (R), Haas, +1 Runde
15. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1 Runde
Out
Lance Stroll (CDN), Aston Martin
Kevin Magnussen (DK), Haas
Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo
Charles Leclerc (MC), Ferrari (Motor)
Carlos Sainz (E), Ferrari (Hydraulik)

Fahrer-WM (nach 8 von 22 Rennen)

01. Verstappen 150 Punkte
02. Perez 129
03. Leclerc 116
04.Russell 99
05. Sainz 83
06.Hamilton 62
07. Norris 50
08. Boots 40
09. Ocon 31
10. Gasly 16
11. Alonso 16
12. Magnussen 15
13.Ricciardo 15
14.Vettel 13
15. Tsunoda 11?
16. Albon 3
17.Stroll 2
18. Zhou 1
19.Schumacher 0
20. Nico Hulkenberg (R) 0
21. Latifi 0

Stand Konstrukteurs-Pokal

01. Red Bull Racing 279 Punkte
02.Ferrari 199
03.Mercedes 161
04.McLaren 65
05. Alpine 47
06.Alfa Romeo 41
07. Alpha Tauri 27
08. Haas 15
09.Aston Martin 15
10.Williams 3

.

Leave a Comment