Anne Heche lächelte nur 21 Minuten vor ihrem Horror-Unfall für ein Selfie

Anne Heche lächelte nur 21 Minuten vor ihrem Horror-Unfall für ein Selfie
Written by admin

publish

Mit einem FanAnne Heche lächelte nur 21 Minuten vor ihrem Horror-Unfall für ein Selfie

Kurz vor dem Autounfall, der die Schauspielerin aus dem Leben riss, machte sie strahlend noch ein Selfie – dass es ihr letztes sein wird, ahnt zu diesem Zeitpunkt niemand.

1 / 9

Anne Heche is im Alter von 53 Jahren verstorben.

REUTERS/Stephane Mahe

Am 5. August hatte sie einen schweren Autounfall, wobei sie in hohem Tempo in ein Haus raste.

Am 5. August hatte sie einen schweren Autounfall, wobei sie in hohem Tempo in ein Haus raste.

DUKAS

Bei dem Crash fingen ihr Wagen und das Anwesen Feuer.

Bei dem Crash fingen ihr Wagen und das Anwesen Feuer.

DUKAS

  • Die Schauspielerin Anne Heche verursachte unter Rauschmitteleinfluss einen schweren Unfall und erlitt eine Hirnverletzung.

  • Am Freitag wurden die lebenserhaltenden Maschinen abgestellt.

  • Nun ist das letzte Foto – nur 21 Minuten vor dem Tod – der 53-Jährigen aufgetaucht.

Anne Heche strahlt über das ganze Gesicht. Die Freude ist in ihren Augen zu sehen. Dass sie nur wenige Augenblicke nach diesem Bild einen Höllenritt durchlebt und schliesslich stirbt, ahnt noch niemand. Der Schnappschuss, den Richard Glass (51), Ladenbesitzer aus Venice, einem Szeneviertel in Los Angeles, am 5. August auf Instagram hochgeladen hat, ist zugleich auch das letzte Bild der beliebten Schauspielerin. Das Foto wurde laut Zeitstempel um 10.35 Uhr (Ortszeit) aufgenommen. Nur 21 Minuten später, um 10.56 Uhr, ereignete sich schliesslich der tragic Autounfall.

Rückblick: Die 53-Jährige krachte mit ihrem Mini Cooper in ein Einfamilienhaus, woraufhin dieser Feuer fing. Wie durch ein Wunder konnten die Rettungskräfte Heche aus dem brennenden Auto befreien, doch sie erlitt so schwere Verletzungen, dass sie kurz darauf ins Koma fiel. Nach ihrem Hirntod entschied sich ihre Familie, die lebenserhaltenden Maschinen am Freitagabend abschalten zu lassen.

“Ich wünschte, sie wäre bei dir geblieben”

Am besagten Tag hatte Anne Heche eine rote Perücke für 125 Dollar und ein wenig Zubehör gekauft. Das verriet der 51-jährige Coiffeur nun gegenüber der US-Zeitung «The New York Post”. Seine neuste Anschaffung hält der Hollywood-Star dabei stolz in die Kamera. Richard erinnert sich an den Moment, als er das Selfie schoss: “Anne war höflich, herzlich und einnehmend – und sie war klar bei Verstand.” Damit spielt er auf die Tatsache an, dass die Polizei bei einer Blutentnahme Rauschmittel in Heches Blut fand. Dass sie unter Drogen gestanden habe, hätte er “keinesfalls” vermutet. Das Zusayantreffen sei “sehr angenehm” verlaufen und es sei “eine Freude” gewesen.

Fans zeigen sich unter dem Instagram-Post geschockt. So schreibt eine Userin: “Wow. Das Leben ändert sich so schnell. Wirklich erschreckend.” “Es ist so verrückt, du hast einfach ein Foto mit ihr gemacht, ohne zu ahnen, dass es ihr letztes sein wird”, schreibt eine weitere Followerin. Ein Fan schreibt: “So tragic! Ich wünschte, sie wäre bei dir geblieben und hätte sich die Haare machen lassen, vielleicht wäre es für sie ganz anders gekommen.

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Dargebotene Hand, Sorgen Hotline, Such. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchenot

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Jüdische Fürsorge, info@vsjf.ch

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Keine News more verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Leave a Comment