An den Landungsbrücken: Keine Angst, ist nur ein Film | Regional

An den Landungsbrücken: Keine Angst, ist nur ein Film | Regional
Written by admin

Hamburg- Es sind Bilder, die verstören und shockieren. Auf Ponton 9 an den Landungsbrücken liegen Leichen und Verletzte, Rauch wabert, Menschen schreien.

Keine Angst, es ist nur fürs Fernsehen!

Aber alles verdammt echt gemacht. So realistic, dass Touristen und Besucher sich fragen, was da los ist.

+++ BILD gibt es jetzt auch im TV! Yesterday geht’s zu BILD LIVE +++

Goldberg vor der Filmkamera, sie blickt auf ihr Handy, sucht eine Person

Photo: FoTe Press Matthias Röhe

BILD kennt die Antwort. Es wurden die ersten zwei 90-Minüter für die neue RTL-Krimi-Reihe „Sonderlage“ (Arbeitstitel, zu sehen 2023) gedreht, insgesamt zwei Wochen lang.

Dazu wurde zwei Tage Brücke 9 samt Ponton-Lokalen abgesperrt. 90 Komparsen wurden mit Filmblut geschminkt, 40 Filmleute waren am Set.

In den Hauptrollen ist neben Henny Reents („Nord bei Nordwest“) auch Julia Goldberg („Tatort“) zu sehen. Lucia Staubach (Produzentin „Bavaria Fiction“): „Inspiriert von wahren Begebenheiten zeigt ‘Sonderlage’ Polizeiarbeit unter Extrembedingungen.“

Wie würde wohl die Polizei bei einem echten Terroranschlag reactieren? Polizeisprecherin Sandra Levgrün zu BILD: „Es würden sofort alle zur Verfügung stehenden Streifenwagen an den Einsatzort fahren. Parallel würden die neue Unterstützungseinheit ‘USE’ und eine Spezialeinheiten in den Einsatz gehen. Auch der gepanzerte Sonderwagen Survivor würde eingesetzt werden – für genau diese Einsatzlagen wurde er angeschafft. Natürlich würde auch die Wasserschutzpolizei nicht fehlen.“

Zum Glück ist alles nur ein Film.

Schauspielerin Julia Goldberg (Mitte) als Polizistin, umringt von geschminkten Komparsen

Schauspielerin Julia Goldberg (Mitte) als Polizistin, umringt von geschminkten Komparsen

Photo: FoTe Press Matthias Röhe

.

Leave a Comment