Amira Pocher spricht über den Ehevertrag mit Oliver und seinen Kontostand

Amira Pocher spricht über den Ehevertrag mit Oliver und seinen Kontostand
Written by admin

publish

In einem Podcast offenbart die Moderatorin, wie es zum Ehevertrag kam, weshalb ihr getrennte Konten wichtig sind und ob ihre Kids alles erben.

1 / 7

Sie nehmen kein Blatt vor den Mund: Oliver und Amira Pocher.

Instagram/amirapocher

Regelmässig gewährt das Paar, das seit 2019 verheiratet ist, seinen Fans intimate Einblicke in sein Leben.

Regelmässig gewährt das Paar, das seit 2019 verheiratet ist, seinen Fans intimate Einblicke in sein Leben.

Instagram/amirapocher

See all in ihrem Podcast “Die Pochers” zeigen sie sich von ihrer unverblümten Seite.

See all in ihrem Podcast “Die Pochers” zeigen sie sich von ihrer unverblümten Seite.

Instagram/amirapocher

  • Man kennt Amira und Oliver Pocher als schonungslos ehrliche Showmaster.

  • Obwohl sie viel von ihrem Alltag und Privatleben online preisgeben, hielten sie sich bisher bei einem Thema zurück: den Finanzen.

  • Überraschend sprach die 29-jährige Moderatorin nun doch in einem Podcast über das Geld im Hause Pocher.

  • Dabei offenbarte sie, dass Oli auf einen Ehevertrag bestanden habe und sie seinen Kontostand nicht kenne – dies sei für sie jedoch vollkommen in Ordnung.

  • Auch ihre Söhne wollen die beiden so erziehen, dass nicht einfach alles geerbt wird, sondern man für den Batzen arbeiten muss.

Oliver und Amira Pocher sind seit 2019 verheiratet, haben zwei gemeinsame Söhne und sprechen in TV-Shows oder ihrem eigenen Podcast oft ungeschönt über Privates und ihr Familienleben. Doch das Thema Finanzen hielten sie verborgen – bis jetzt!

In der neusten Ausgabe des Podcasts “Female Finance” mit Host und “Let’s Dance”-Kollegin Janin Ullmann (40) offenbart die 29-jährige Zweifach-Mutter und Moderatorin, dass sie und ihr Ehemann vor der Hochzeit einen Ehevertrag abgeschlossen haben. “Er hat darauf bestanden”, meint Amira. “Ich habe aber auch von mir aus gesagt: Bitte lass uns einen Ehevertrag machen. Ich möchte zu keinem Zeitpunkt, dass du das Gefühl hast, dass ich irgendetwas haben möchte von deinem Geld.»

Auch gäbe es im Hause Pocher kein gemeinsames Konto. Entsprechend wisse Amira auch den Kontostand ihres Gatten nicht. Doch das stimmt so für sie: “Ich habe da kein Interesse an seinem Geld, auch wenn das zu Beginn ganz oft gesagt worden ist: Ja, die lässt sich aushalten oder ja, die ist ja nur auf sein Geld und alles aus.”

Keine Sparkonti for die Kids

Sparbücher für ihre Kinder kommen für Amira ebenso wenig infrage: “Ich habe auch nie gute Erfahrungen mit Leuten gemacht, die Geld geerbt haben. Die haben den Bezug zu Geld einfach nicht, weil sie es von Anfang an einfach umsonst hatten. (…) Ich möchte meinen Kindern mitgeben, dass man etwas tun muss für Geld”, meint sie bestimmt.

Bei Janin Ullmann sieht dies hingegen anders aus: “Als mein Ex-Mann und ich damals geheiratet haben, wir sind da sehr romantisch rangegangen und wir haben am Anfang zum Beispiel keinen Ehevertrag abgeschlossen.” Erst nach der Hochzeit seien sie einen nachehelichen Vertrag eingegangen. Zudem hatten sie ein gemeinsames Konto – zwar nicht für ihre Einkünfte, aber für gemeinsame Haushaltsausgaben.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf “Cockpit”, dann aufs “Einstellungen”-Zahnrad und schliesslich auf “Push-Mitteilungen”. Beim Punkt “Themen” tippst du “People” an – schon läufts.

(rat)

Leave a Comment