Adelaide Cottage. William und Kates neues Daheim hat eine pikante Vergangenheit.

Adelaide Cottage. William und Kates neues Daheim hat eine pikante Vergangenheit.
Written by admin

William und Kate wollen im Adelaide Cottage mit ihren Kindern glücklich werden. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass das Häuschen schon viel erlebt hat.

Es war eine Liebe, die nicht sein durfte.

Der Royal-Air-Force-Pilot Peter Townsend und Prinzessin Margaret, die Schwester von Queen Elizabeth II., brachen mit ihrer Beziehung nach dem 2. Weltkrieg Konventionen.

Denn Townsend war geschieden und hatte bereits zwei Kinder. Im zutiefst christlichen England der Nachkriegszeit wäre eine Ehe mit einem geschiedenen Mann für einen Royal ein Skandal gewesen.

Öffentliches Trennungs-Statement

Margaret musste sich also entweder für die Krone oder die Liebe entscheiden. Anstatt ihre Titel und Pflichten abzugeben, beendete sie die Beziehung mit einem öffentlichen Statement im Oktober 1955.

Eine bewegte Geschichte – in der auch das baldige Zuhause von Prinz William und Herzogin Kate eine Rolle spielte.

Wie Mitte Juni bekannt wurde, soll das Royal-Paar planen, in das beschauliche Adelaide Cottage in der Nähe von Schloss Windsor zu ziehen. Dort wollen sie ihre Kinder Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis in der Nähe von Williams Grossmutter Queen Elizabeth II. aufziehen.

Auch Peter Townsend und Prinzessin Margaret sollen Zeit in dem Häuschen, das 1831 von dem preussischen König Wilhelm IV. als Rückzugsort für seine Ehefrau Adelaide von Sachsen-Meiningen gebaut wurde, verbracht haben.

Afäre ab 1947?

1944 zog Townsend wegen seiner Rolle als Adjutant von König George VI., dem Vater der Queen, mit seiner Familie in das Adelaide Cottage. Nach der Scheidung 1952 verliessen sie das Häuschen wieder. Townsends Liebesbeziehung mit Prinzessin Margaret soll allerdings schon 1947 begonnen haben.

Nachdem Townsend Adelaide Cottage verlassen hatte, wohnten mehrere Höflinge oder Royal-Verwandte zeitweise in dem Haus. Zuletzt lebte etwa Simon Rhodes, der Sohn von Prinzessin Margaret, sleeps.

2015 wurde das Cottage dann vollkommen renoviert. Prinz Harry und Herzogin Meghan sollen sich während ihrer Zeit in England kurz ebenfalls überlegt haben, dorthin zu ziehen, bevor sie sich für das Frogmore Cottage entschieden.

Nun werden William, Kate, George, Charlotte und Louis die Royal-Geschichte der alten Mauern bald weiter schreiben.

Leave a Comment