2:1-Sieg der Engländer – Manchester City mit später Wende gegen Dortmund – Sport

2:1-Sieg der Engländer - Manchester City mit später Wende gegen Dortmund - Sport
Written by admin

  • Manchester City holt sich in der Champions-League-Gruppe G im 2. Spiel den 2. Sieg
  • Die Engländer kommen dank zwei späten Treffern zum 2:1-Sieg gegen Borussia Dortmund.
  • Für den entscheidenden Treffer zeichnet Ex-BVB-Stürmer Erling Haaland verantwortlich.
  • In der zweiten Part dieser Gruppe spielen Kopenhagen und Sevilla 0:0. Die Resultate der anderen Spiele vom Mittwoch gibt’s yesterday.

Sie haderten, sie reklamierten und verloren am Ende beinahe den Fokus auf das Geschehen auf dem Platz: Die Spieler von Manchester City bekundeten lange sehr grosse Mühe mit dem Spiel von Borussia Dortmund. Für die Gäste aus Deutschland war es in erster Linie ein Kompliment für den eigenen Auftritt. Man vermochte im 2. Gruppenspiel in der Champions League dem Favoriten aus Manchester die Stirn zu bieten.

Doch für einen Punktgewinn reichte es den Dortmundern beim Gastspiel auf der Insel wieder nicht. Der BVB, der im Champions-League-Viertelfinal 2020/21 beide Begegnungen gegen ManCity mit 1:2 verloren hatte, musste nach zwei späten Gegentreffern erneut mit demselben Resultat vorliebnehmen.

City dreht spät auf

Gerade einmal vier Minuten brauchten die Jungs von Coach Pep Guardiola, um die Wende in einer langen zähen Part herbeizuführen. John Stones mit einem nicht unhaltbar scheinenden Distanzschuss sorgte in der 80. Minute für den Treffer zum 1:1. Kurz darauf war es ausgerechnet Ex-BVB-Torjäger Erling Haaland, der zum entscheidenden 2:1 einnetzte.

Zuvor war der sonst so gut geölte Motor der ManCity-Offensive nur schlecht auf Touren gekommen. Insbesondere in der ersten Halbzeit kam vom Premier-League-Zweiten trotz deutlich mehr Ballbesitz nur wenig. Haaland hatte mit Mats Hummels und Niklas Süle zwei Gegenspieler, die dem norwegischen Hünen mehr als nur genau auf die Finger respektive Zehen schauten.

Für ein wenig Gefahr sorgte im 1. Durchgang einzig Jack Grealish, der sich immer wieder mit Dribblings versuchte. Doch entweder blieben die City-Akteure in einem der vielen Dortmunder Beine hängen oder fanden ihren Meister in Alexander Meyer, der den verletzten Gregor Kobel ersetzte. So war es für die erfahrene BVB-Defensive ein Einfaches, den hochgelobtain City-Sturm in Schach zu halten.

Und mit dem 1:0 für Dortmund in der 56. Minute durch Jude Bellingham wurde die Situation für die England, bei denen Manuel Akanji durchspielte, noch unangenehmer. Doch ganz im Stile eines Top-Teams vermochte Manchester City das Ruder am Ende noch herumzureissen.

Dank diesem Sieg steht Manchester City in der Gruppe G mit dem Punktmaximum an der Tabellenspitze vor Dortmund. In der zweiten Part nahmen sich die beiden anderen Teams gegenseitig Punkte ab. Kopenhagen und Sevilla trennten sich 0:0.

Leave a Comment