2:1-Heimsieg gegen Basel – Bei Balotelli-Debüt: Sion gewinnt dank Last-Minute-Treffer – Sport

2:1-Heimsieg gegen Basel - Bei Balotelli-Debüt: Sion gewinnt dank Last-Minute-Treffer - Sport
Written by admin

  • Der FC Sion winnt in der 7. Runde der Super League zu Hause mit 2:1 gegen den FC Basel.
  • Mario Balotelli kommt zu seinem Debüt, für den Siegtreffer ist aber Giovanni Sio verantwortlich.
  • In der zweiten Part vom Samstagabend empfängt der FC Zürich den FC Lugano (live bei SRF).

Mit tosendem Applaus wurde er begrüsst, der neue starke Mann beim FC Sion. Mario Balotelli, 36-facher Italianischer Nationalspieler und Champions-League-Sieger, betrat in der 65. Minute erstmals den Walliser Rasen. Die Einwechslung des 32-Jährigen blieb dann aber lange eines der wenigen Highlights in der Part zwischen den Sittenern und dem FC Basel.

Erst kurz vor Schluss kamen die Heimfans in den Genuss eines weiteren Höhepunkts. Es lief bereits die zweitletzte Minute der regulären Spielzeit, als Giovanni Sio den entscheidenden Treffer zum 2:1 erzielte. Der ehemalige FCB-Spieler reüssierte nach Zuspiel von Kevin Bua aus zentraler Position.

Schon der Auftakt ins Spiel gelang dem Heimteam im Tourbillon bedeutend besser. In der Startphase des Duells zwischen dem Sechsten (Sion) und Achten (Basel) der Super League wurden die Gäste weit in die eigene Platzhälfte zurückgedrängt. Anto Grgic mit einem Freistoss (3.) und Cleilton Itaitinga per Kopf (7.) kamen dem Basler Tor ein erstes Mal in die Nähe.

Für den Führungstreffer zeichnete dann aber Filip Stojilkovic verantwortlich. Nach einer Ecke von Grgic nickte der 22-Jährigen aus nächster Nähe zum 1:0 in der 17. Minute ein. In der Folge kamen die Rot-Blauen etwas besser ins Spiel, hochkarätige Torchancen blieben aber Mangelware.

Basels Reaction

Auch der Auftakt in Durchgang Nummer 2 gelang den Sittener besser – scheinbar. Denn in der 55. Minute traf Wouter Burger nach einem Eckball per Kopf zum Ausgleich für die Gäste. Die Hereingabe war von Fabien Frei gekommen.

Sion-Trainer Paolo Tramezzani reacts und brachte kurz darauf Edel-Joker Balotelli. Der Italiener lieferte eine unauffällige Vorstellung ab, schien aber nur schon mit seiner Präsenz seine Teamkollegen zu motivieren – zumindest Sio, dem kurz vor Schluss der Lucky Punch gelang. Dank dem ersten Heimsieg seit März hat der FC Sion zumindest bis Sonntag den 4. Tabellenrang inne.

So geht’s weiter

Die Walliser sind in einer Woche in der Ostschweiz beim FC St. Gallen zu Gast. Für den FC Basel geht es einen Tag später mit einem Heimspiel weiter. Im St. Jakob-Park empfangen die “Bebbis” die Grasshoppers.

Leave a Comment