2. Bundesliga: HSV-Fans sorgen mit homophoben Plakat für Eklat

2. Bundesliga: HSV-Fans sorgen mit homophoben Plakat für Eklat
Written by admin

50’000 Zuschauer gedachten am Sonntagnachmittag der am Donnerstag verstorbenen HSV-Legend Uwe Seeler (†85). Die Nordtribüne im Volksparkstadion verabschiedete sich mit einem Banner: “Loyal und bescheiden – der Grösste aller Zeiten.” Der Schriftzug “Uns Uwe” zierte die Trikots, das Trainerteam trug Spezial-Leibchen während des ganzen Spiels.

Doch das Gedenkspiel für Seeler, der für die Hamburger von der Jugend bis zum Karriereende in fast 1300 Spielen rund 1400 Tore erzielte, wurde von einer schwulenfeindlichen Aktion überschattet. Direkt unter dem Gedenksatz für Seeler rollte eine Gruppe von Anhängern ein Plakat auf. Darauf war zu lesen: “Ganz MV ist schwul – besonders der Hansa Hool.”

Leave a Comment